Mein Buch

Sehr geehrte Damen und Herren,

Das_Erbe_des_WasserdrachensEs fing ganz harmlos an, wie so oft. Ich hatte gerade das Buch „Das Erbes des Wasserdrachen“ von Jutta Draxler zuende gelesen, war schon ganz gespannt, wie es wohl weiter gehen möge, als Sie mir verriet, das Sie wohl keine Fortsetzung mehr schreiben würde.

Ich war zutiefst traurig, wollte ich doch mehr über Ernst Hartung und im Speziellen über seine Zeit im China von 1911 wissen.

Also habe ich begonnen ein Vorwort und einen Teil des 1. Kapitels als Motivation für Sie zu schreiben …

Doch ich konnte Sie nicht dazu bewegen; im Gegenteil, Sie Ermutigte mich weiter zu schreiben. Was ich dann auch tat. Es war vor meinem geistigen Auge klar wie Kloßbrühe, ich musste es nur noch Aufschreiben! Warum war Ernst Hartung so lange im Japanischen Gefangenenlager? Wie hat seine heimliche Liebe mit Lanlan begonnen? Wie lebte es sich im Tsingtau von 1911? Alles Fragen, die ich mir stellte, und nach einer möglichen, plausiblen Wahrheit zu suchen begann.

Das Ergebnis können Sie weiter unten begutachten:


Die Jagd auf den Wasserdrachen

Vorwort

Werbeanzeigen